Mountainbike Fullsuspension

Mountainbike Fullsuspension

Bei einem Mountainbike handelt es sich um ein Fahrrad, welches man auf den Einsatz auf nichtasphaltierten Wegen und Pfaden hin fertigt. Es gilt ein Mountainbike nicht als Verkehrsmittel, sondern als Sportgerät – und als solches ist auch eine verkehrsgerechte Ausstattung (Rückstrahler, Klingel und Beleuchtung) eher nicht erforderlich.

Historischer Werdegang des Mointainbikes

Man datiert zuweilen das erste Geländerad auf das Jahr 1973 – dort fuhr eine Gruppe von Radsportlern einen Abhang hinab. Der Abhang waren Schotterpisten an den Abhängen des Mount Tamalpais (Kalifornien) und bei den Personen handelte es sich um Charles Kelly, Joe Breeze und Gary Fisher. Sie nutzten Fahrräder, die für das ebenerdige Dahinrollen gebaut waren (aus den 1930er Jahren) und übten hier eine Form des Abhangsportes aus. So entstand das Mountainbikes hier durch die Nutzung eines Fahrrades. Eine weitere Geburtsstunde des Mountainbikes wird auf 1977 datiert – Joe Breeze ließ hier ein konkret auf diese Beanspruchungen gebautes Fahrrad fertigen.

Hier variierte in einem deutlichen Unterschied: Er ließ keine vorhandenen Fahrräder umrüsten, sondern er achtete bereits in der Rahmenherstellung (und auch in der Federung) darauf, dass ein Mountainbike von Beginn an für hohe Beanspruchungen gefertigt sein sollte. Genau diese Idee hat sich so bis heute erhalten.

Volle Federung für optimalen Fahrkomfort

Ein MTB Fullsuspension (Fully) nun ist ein Mountainbike, welches sowohl an seinem Vorder- wie auch an seinem Hinterrad gefedert ist. Dieses Prinzip hat insbesondere auf den beabsichtigten Geländewegen bedeutende Vorteile. Ein MTB Fullsuspension unterscheidet sich von den anderen Rädern durch seinen vollgefederten Hinterbau. Es sind dies sogar Hi-Tech-Geräte. Um eine nahezu nahtlose und kontrollierbare Funktionalität und Performance zu gewährleisten, werden diese Rahmen sehr präzise angefertigt. Sehr kleine Abweichungen schon stören den Ablauf der der Hinterradfederung – hier könnten dann bei einem MTB Fullsuspension Risse entstehen. Ebenso ist immer eine Ausgewogenheit mit einer Vorderradfederung gegeben. Ein MTB Fullsuspension ist für Radfahrer, die das Abenteuer lieben, ein vollständiger Gewinn. Anders gesagt: Ein Mountainbike Fullsuspension verwandelt Fahrradfahren in “den richtigen Kick” unf kann somit Jung und Alt in das Geländefahren angemessen einführen.