Fußball die Sportart in Deutschland

Nahezu jedes Wochenende stehen bereits in kleinen Dörfern schon meist über Hundert Fußballbegeistere am Spielfeldrand um ihre Mannschaft anzufeuern. Abgesehen von den Tausendenden Fußballfans, die den weiten Weg ins Stadion auf sich genommen haben. Doch viele genießen die Spiele auch gerne Zuhause. Gemütlich mit einem Bierchen vor dem Fernseher kann man das Wochenende mit Freunden verbringen.

Da werden die Kinder schnell von der Euphorie gepackt und wollen auch gerne Fußball spielen. Schon von klein auf lernen die meisten Jungs mit dem Fußball umzugehen. Doch auch immer mehr Mädchen finden den Weg zum Fußball. Mit einem schicken Trikot und Fußballschuhen von adidas können die Kleinen direkt loslegen.
Noch vor kurzem war ganz Deutschland im Fußballfieber. Die EM hatte die Deutschen gepackt und überall in den Städten war Public Viewing zu finden. Nahezu an jeder Ecke stand ein Fernseher oder sogar ein Beamer, der die Spiele zeigte. Ein großer Haufen jubelnder Fans saß davor und fieberte gespannt mit. Viele von ihnen hatten sich das neue Fußballtrikot der deutschen Nationalmannschaft gekauft. So ergab sich ein einheitliches Bild. Überall sah man die Fans in ihren weißen Trikots. Doch ab und an war noch der ein oder andere Fan eines anderen Landes zu entdecken.
Das Schöne an solchen internationalen Turnieren ist, dass auch diejenigen, die sich eigentlich nicht für Fußball interessieren, plötzlich mit der deutschen Mannschaft identifizieren können und sich so eine große Gemeinschaft bildet.

Viele Fußballer gehen neben dem Fußballtraining noch joggen um ihre Kondition zu verbessern. Dafür benötigen sie natürlich gute Laufschuhe. Besonders Schuhe von Asics haben sich in der Laufszene durchgesetzt.